Unsere Leistungen

Pflegebedürftig sind, gemäß § 14 des Sozialgesetzbuches XI, Personen, die gesundheitlich in ihrer Selbstständigkeit beeinträchtigt sind.

In der ambulanten Pflege werden alle Pflegeleistungen zu Hause in der gewohnten Umgebung erbracht. Die zu erbringenden Pflegeleistungen im Sozialgesetzbuch (SGB) XI und XII geregelt. Hierbei hat die häusliche Pflege Vorrang vor einer stationären Pflege. Diese häusliche Pflege kann von einem Pflegedienst übernommen werden.

Am 01. Januar 2017 trat das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) in Kraft. Kernpunkt des PSG II ist die Umsetzung eines neuen Begutachtungsverfahrens und zusätzlichen Pflegegraden. Statt der bisherigen drei Pflegestufen, werden die Pflegestufen um zwei weitere Grade erweitert, welches eine individuellere und zugeschnittene Pflegeleistung von Bedürftigen ermöglicht.

Unsere Leistungen

Grundpflege

  • Hilfe bei der Körperpflege
  • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
  • Individuelle Mobilisation
  • Verhinderungspflege
  • Hauswirtschaft
  • niedrigschwellige Betreuungsleistungen

Behandlungspflege

  • Postoperative Versorgung
  • Medikamentengabe
  • s.c und i.m. Injektionen
  • Portversorgung
  • Katheterisieren
  • An– und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Stomaversorgung
  • Und vieles mehr!

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Wohnraumreinigung
  • Bügeln & Reinigen von Wäsche
  • Erledigen von Einkäufen
  • Betreuung und Beratung pflegender Angehöriger
  • Begleitung außer Haus (Arztbesuch, Spaziergänge)
  • Apotheken- und Medikamentenservice

24-Stunden Bereitschaft
Wir sind rund um die Uhr für unsere Patienten da

Weitere Zusatzleistungen – Fragen sie einfach an.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen rund um die verschiedenen Pflegeleistungen und Einstufungen jederzeit zur Verfügung.